Letzte Stadtführungen in diesem Jahr


Pressemitteilung vom 02.12.2021 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Noch drei Stadtführungen können Geschichtsinteressierte vor dem Jahreswechsel erleben. Spannende und lustige Geschichten aus der Arbeit eines Nachtwächters erfahren die Teilnehmenden am Freitag, 3. Dezember. Sie startet um 19 Uhr am Denkmal von König Friedrich I. auf dem Neumarkt. Gästeführerin Erika Ollefs erzählt in typischer Gewandung Wissenswertes aus der Zeit, als Moers noch eine befestigte Stadt war. Dieser besondere Berufsstand musste früher nicht nur die Tore der Stadt öffnen und schließen, sondern auch nachts in den Gassen nach dem Rechten sehen. Die Führung ist noch einmal am Sonntag, 12. Dezember, um 17 Uhr zu erleben.

Abendliche Wanderung zum Geleucht

Wer Industriegeschichte erleben möchte, ist bei der Wanderung zum Geleucht am Samstag, 18. Dezember, richtig. Sie startet um 18.30 Uhr am Clubhaus der ‚Freien Schwimmer', Römerstraße 790. Gästeführer Karl Brand erläutert die Hintergründe zum Werk des Künstlers Otto Piene. Die überdimensionale Grubenlampe thront auf der Halde Rheinpreussen in genau 103,60 Meter Höhe. Sie steht für die industrielle Vergangenheit des Ruhrgebiets und des Niederrheins. Auf dem Gipfel bietet sich zudem ein atemberaubender Blick auf die Umgebung. Zu der rund zweistündigen Tour über 3,5 Kilometer sollten die Teilnehmenden festes Schuhwerk anziehen und eine gute Kondition haben.

Verbindliche Anmeldungen zu den Führungen nimmt die Stadtinformation entgegen: Kirchstraße 27a/b, Telefon 0 28 41 / 88 22 6-0. Kosten pro Person und Führung: 6 (Nachtwächter) und 7 (Geleucht) Euro. Für die Teilnahme gilt die 3G-Regel: geimpft, getestet (nicht älter als 24 Stunden) oder genesen.

 

Frau steht in Seitengasse.
(Foto: pst)

Kontakt zur Stadt Moers

Bereich Adresse
Allgemeine Anfragen 0 28 41 / 20 10
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
47441 Moers
Kontakt zur Pressestelle

Diese Seite teilen:

.