Kommunen wollen Arbeitersiedlungen langfristig sichern

Pressemitteilung vom 08.11.2018

Siedlungen im Ruhrgebiet wie die „Kolonie Meerbeck" sollen erhalten und zukunftsfähig werden. Das ist in Kurzform das gemeinsame Ziel beim Projekt „Siedlungskultur in Quartieren des Ruhrgebietes". 20 Kommunen wollen das „siedlungskulturelle Erbe" der Arbeitersiedlungen langfristig sichern und Zukunftsperspektiven für Bergbauquartiere aufzeigen.

Es wirken außerdem u. a. die Wohnungswirtschaft , der Regionalverband Ruhr und die Denkmalpflege des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe mit. Unter Federführung der Stadt Hamm wurde gemeinschaftlich in einem rund dreijährigen Planungsprozess ein interkommunales Handlungskonzept für insgesamt 44 Quartiere mit 72 Siedlungen erarbeitet. Die Stadt Moers ist mit der Bergarbeitersiedlung Meerbeck und der Schmitthenner-Siedlung Hochstraß vertreten. Ende Oktober hat Moers zudem von Hamm den „Staffelstab" übernommen.

Kamp ist der kommunale „Netzwerk-Kümmerer"

In Workshops wurden die Potentiale für den Erhalt der architektonischen, siedlungskulturellen und städtebaulichen sowie sozialen Qualitäten der Siedlungen erarbeitet. Am 30. Oktober haben alle Akteure im katholischen Gemeindehaus St. Marien mit Vertretern des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung das weitere Vorgehen strukturiert und eine neue Perspektive für die künftige Austausch- und Erfahrungsplattform festgelegt. Der Technische Beigeordnete der Stadt Moers Thorsten Kamp hat die Federführung übernommen und ist damit der kommunale „Netzwerk-Kümmerer" in der Metropole Ruhr.

Heinz-Martin Muhle von der Stadt Hamm und der Technische Beigeordnete der Stadt Moers Thorsten Kamp.
Heinz-Martin Muhle von der Stadt Hamm (r.) hat die
kommunale Federführung für das Projekt „Siedlungskultur
in Quartieren des Ruhrgebietes" auf die Stadt Moers
übertragen. Der Technische Beigeordnete Thorsten
Kamp übernahm den „Staffelstab". (Foto: pst)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.