Inner Wheel Club macht Familienbesuch im Moerser Schloss möglich


Pressemitteilung vom 23.07.2019 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Erneut engagiert sich der Inner Wheel Club Moers für das kulturelle und soziale Leben in der Stadt. Die Frauen der Service-Organisation finanzieren mit ihrer aktuellen Spende während der Sommerferien Familien den freien Eintritt ins Grafschafter Museum (Kastell 9). „Ich freue mich sehr, dass uns der Club erneut unterstützt. Durch die Spende können wir rund 200 Familien freien Eintritt gewähren", erläutert Museumsleiterin Diana Finkele. Das Angebot gilt solange, bis das Budget erschöpft ist. Anmeldungen im Vorfeld sind für den Museumsbesuch nicht nötig. „Das Grafschafter Museum hat sich in den vergangenen Jahren unglaublich verändert und ist noch offener geworden. Deshalb unterstützen wir die Arbeit gerne", erklärt Ev Cillis, neue Präsidentin des Clubs. Zuletzt hatten die Frauen den Grafschafter Musenhof und die Moerser Musikschule mit Spenden bedacht.

Lokale und internationale Hilfe

Auf diesem Foto ist das Angebot eines Standes vom Erdbeerfest auf einem Tisch zu sehen. Auf dem Tisch sind diverse Erdbeerprodukte wie zum Beispiel Marmelade, Essig, Erdbeer-Curry-Ketchup, Kuchen, Waffeln und vieles mehr zu sehen. Der Stand wurde außerdem mit einer Girlande aus Papiererdbeeren dekoriert. Hinter dem Stand sind vier Damen zu sehen. Drei von ihnen lächeln in die Kamera während die Vierte die ausliegenden Produkte sortiert.
Das Geld stammt aus den Verkaufserlösen beim
Erdbeerfest im Grafschafter Musenhof im Rahmen
des Internationalen Museumssonntags am 19. Mai.
(Foto: Foto Agentur Ruhr/Grafschafter Museum)

Zudem erhalten lokal das Opstapje-Projekt, „Klartext für Kinder" und die Caritas-Kickers regelmäßig finanzielle Zuwendungen. Auch überregional werden wichtige Projekte unterstützt: Aktuell helfen die deutschen Inner Wheel Clubs, in Namibia Schulen und weitere Infrastruktur aufzubauen. „Die Spenden sind nur durch den persönlichen Einsatz der Mitglieder zu stemmen", so Past-Präsidentin Elsbeth Müller. Auch das Geld für das Grafschafter Museum ist hart erarbeitet worden. „Wir haben beim Internationalen Museumssonntag am 19. Mai im Musenhof viele selbstgemachte Produkte rund um die Erdbeere, wie Kuchen, Marmelade, Bowle oder Chutneys, selbst hergestellt und verkauft", so Clubmeisterin Ingrid Jansing-Perret. Daneben gab es Handarbeiten, zum Beispiel Handtücher oder Dekoartikel. Obwohl das Fest bis 18 Uhr lief, waren die Waren bereits um 16 Uhr ausverkauft. „Der Stand war die Attraktion im Musenhof an dem Tag", stellt Museumsleiterin Finkele rückblickend fest. Auch beim Museumstag im kommenden Jahr am 19. Mai ist der Inner Wheel Club Moers wieder „gebucht".

Öffnungszeiten des Grafschafter Museums: dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und feiertags von 11 bis 18 Uhr. Aktuell ist neben der Dauerausstellung die Sonderausstellung „Wählen & Wühlen. Frauen und Demokratiebewegung am Niederrhein vor 100 Jahren" zu sehen.

 

Auf dem Foto sind Elsbeth Müller, Diana Finkele, Ingrid Jansing-Perret und Ev Cillis zu sehen. Die vier Damen stehen vor der Eingangspforte des Moerser Schlosses. Sie halten jeweils verschiedene Produkte vom Erdbeerfest, wie zum Beispiel Erdbeermarmelade, in den Händen. Hinter ihnen ist die Mauer des Moerser Schlosses zu sehen. Links oben von der Pforte ist ein Glasschild mit der Aufschrift Grafschafter Museum zu sehen.

Elsbeth Müller, Diana Finkele, Ingrid Jansing-Perret und Ev Cillis (v.l.) laden Familien kostenlos ins Grafschafter Museum (Kastell 9) ein. (Foto: pst)

 

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.