Haltverbote, Glas- und Jugendschutzkontrollen beim Nelkensamstagszug


Pressemitteilung vom 22.02.2019 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Auch beim diesjährigen Nelkensamstagszug am 2. März heißt es an vielen Stellen: Parken verboten! Auf der gesamten Zugstrecke und auf dem Friedrich-Ebert-Platz gilt bereits ab 8 Uhr absolutes Haltverbot. Auf der Diergardt-, Augusta-, Filder und Essenberger Straße (jeweils stadteinwärts), „An der Berufsschule" und auf der Walpurgisstraße wird dies ebenfalls so sein.

Ab 11.30 Uhr sollten Autofahrer die Innenstadt komplett meiden. Die Busse der NIAG fahren von 12 bis ca. 17.30 Uhr Umleitungen. Der Nelkensamstagszug startet um 13.30 Uhr in Duisburg-Hochheide und wird in Moers über die Homberger, Klever, Wilhelm-Schroeder-Straße und Unterwallstraße bis zur Hülsdonker/Repelener Straße geführt.

Glas- und Jugendschutzkontrollen

Das Glasverbot beim Nelkensamstagszug ist seit Einführung im Jahr 2009 ein wichtiger Beitrag für die Sicherheit der Närrinnen und Narren. Es gilt für den Abschnitt Kreisverkehr Homberger/Ernst-Holla-Straße bis Wilhelm-Schroeder-Straße/Neuer Wall.

Es wird entsprechend beschildert und von rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kontrolliert. Sie bieten auch kostenlose PET-Flaschen zum Umfüllen an. Zudem führt das Jugendamt Jugendschutzkontrollen durch.

Blick auf einen Wagen des Nelkensamstagszugs (2 kochende Personen) und dahinter Fußgruppen
Damit der Nelkensamstagszug am 2. März ab 13.30 Uhr sicher durch
die Straßen kommt, gibt es an vielen Stellen bereits ab dem
Morgen Haltverbote. (Foto: pst)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.