Gut versorgt: Ein offenes Ohr und palliative Beratung


Pressemitteilung vom 14.10.2020

Beratung und ein offenes Ohr zum Zuhören bietet das Quartierszentrum AWO-Caritas. In einer Veranstaltungsreihe rund um die Themen Todesfall, Demenz und Pflege werden die Teilnehmenden gut informiert und gut versorgt. Die letzte Lebensphase: Unterstützende Gespräche bieten in solch einer Situation Erleichterung für Betroffene und Angehörige. Der Ambulante Hospizdienst Bethanien und das Quartierszentrum AWO-Caritas beraten Schwerstkranke, Sterbende und ihre Angehörigen zu palliativer Pflege und stehen im Trauerfall zur Seite. Die Hospizkoordinatorin des Krankenhauses informiert in einer Veranstaltung am Samstag, 31. Oktober, ab 14.30 Uhr im Quartierszentrum AWO-Caritas Eick (Waldenburger Straße 5) über die Angebote.

Mehr Themen im November

Weiter geht es am Samstag, 7. November, ab 14.30 Uhr mit Demenz. Thematisiert werden die Krankheit und Versorgungsmöglichkeiten von Betroffenen. Bei dem dritten Termin am Samstag, 14. November, ab 14.30 Uhr erhalten die Anwesenden einen Überblick aller Versorgungs- und Unterstützungsmöglichkeiten, die mit dem Begriff „Pflegedienst" in Verbindung stehen. So werden Angehörige bei der Entscheidung für ein Pflegemodell unterstützt.

Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bei Karin Müller (Telefonnummer: 0 28 41 / 88 78 606) möglich.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.