Grafschafter Museum lädt zur Finissage in den Schlossinnenhof


Pressemitteilung vom 15.09.2020

Wortspielerisch lädt das Grafschafter Museum zu einer Finissage am Sonntag, 20. September, um 18 Uhr in den Innenhof des Moerser Schlosses (Kastell 9) ein. Die aktuelle Sonderausstellung der Künstlerin Ulrike Martens trägt den Titel „NÖ! Verrückte Wortwelten in Bildern", denn für sie scheint die Welt aus den Fugen geraten und in Unordnung zu sein. Ulrike Martens liebt Wörter. Sie sammelt sie, verpackt sie, schüttelt sie gut durch und gibt den daraus entstehenden Worthaufen eine Gestalt. Es entstehen tierähnliche Konstrukte wie der Quaakdip, die Garnöhle oder das Täterehtähhh.

Eingeladen hat die Künstlerin zur Finissage die Band „Die Doris". Zu hören sind ausschließlich deutsche Hits von heute und zurück bis in die 70-er. Die Doris mixt das Haus am See von Peter Fox mit etwas Sommer von Peter Maffay, nöhlt wie Jan Delay und spielt mit Major Tom. Die Ärzte treffen auf Andreas Bourani, Silbermond und Ich+Ich, auf die Spider Murphy Gang auf Kraftwerk und die Sportfreunde Stiller oder Sarah Connor, Marius und Grönemeyer sind natürlich auch dabei. Es gibt Punk & Schlager, Rock & Pop - und das Ganze mit zwei Gitarren, einer Ukulele, einer Cajon und drei magischen Stimmen. An dem Abend können die Besucherinnen und Besucher eines von fünf Maskenporträts zu gewinnen.

Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um Anmeldung gebeten, da die Besucherzahl begrenzt ist: 0 28 41 / 201 - 6 82 00.

 

Drei Männer mit schwarzen Anziehsachen.
Die Band „Die Doris" untermalt die Finissage am
Sonntag, 20. September, im Grafschafter Museum
im Moerser Schloss. (Foto: privat)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.