Gesundheitsforum: Wenn die Blase tröpfelt


Pressemitteilung vom 02.12.2019

Harnblasen- und Beckenbodenschwäche sind weitverbreitete Probleme. Rund die Hälfte aller Frauen über 50 Jahre sind betroffen. Trotz des hohen Leidensdrucks wird kaum darüber gesprochen. Dabei können viele erfolgreiche Therapiemöglichkeiten zum Einsatz kommen, oft muss noch nicht einmal operiert werden.

Welche Behandlung wann sinnvoll ist, erläutert Dr. Almut Raabe vom Krankenhaus Bethanien (Foto: Bethanien) in einem Gesundheitsforum der vhs Moers - Kamp-Lintfort am Donnerstag, 12. Dezember, ab 18 Uhr. Die Veranstaltung findet im Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum (Wilhelm-Schroeder-Straße 10) statt.

Die vhs bittet um telefonische Reservierung, 0 28 41 / 201-565. Weitere Informationen auch auf www.vhs-moers.de.

 

Eine Ärztin und eine Patientin stehen sich gegenüber und unterhalten sich

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.