Geschichte auf zwei Rädern erfahren: Stadtführung per Rad


Pressemitteilung vom 07.09.2020

An den Sonntagen, 20. und 27. September, bietet Moers keine gewöhnlichen Stadtführungen zu Fuß, sondern mit dem Rad an. Für die Radführung „Moerser Friedhöfe" am 20. September treffen sich die Radler um 10.30 Uhr an der Kapelle am Friedhof Rheinberger Straße. Von dort aus starten sie ihre gemeinsame Tour entlang mehrerer Begräbnisstätten. Unter anderem Soldatengräber, ein jüdischer Friedhof sowie die an der Klever Straße und in Meerbeck bestimmen die Wegführung.

Eine Woche später, am 27. September, sind Interessierte an „90 Jahre Bergbau" mit ihren Zweirädern in der Stadt unterwegs. Thematisiert wird, inwiefern der Bergbau das Landschaftsbild geprägt und die Siedlungs-, Sozial- und Wirtschaftsstruktur bestimmt hat. Stadtführer Dr. Wilfried Scholten trifft sich mit der Gruppe um 10 Uhr am Bahnhof und steigt mit dem Streit um Schacht 5 der Zeche Rheinpreußen in das Thema ein.

Auch bei den Stadtführungen gelten die momentanen Pandemieregeln wie Abstand halten oder das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Personen begrenzt. Die Kontaktdaten werden erfasst und 4 Wochen sicher aufbewahrt. Besonders wichtig ist aktuell die verbindliche Anmeldung bei der Stadtinfo/Moers Marketing, Kirchstraße 27a/b, Telefon 0 28 41 / 88 22 6-0. Die Teilnahme kostet jeweils 7 Euro.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.