Fünfter Hackday war voller Erfolg


Pressemitteilung vom 27.03.2019 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Ein voller Erfolg war der fünfte Hackday Moers. Er fand am Wochenende 22. bis 24. März im Rathaus, im Grafschafter Museum und im Alten Landratsamt statt. „Mit erstmalig über 100 Teilnehmenden am Samstag haben wir erneut das Interesse für den Hackday steigern können. Vertreten waren Leute aus der überregionalen Coding-Szene, aber auch viele Moerserinnen und Moerser aus der Bürgerschaft", sagte Stephan Bernoth, Leiter der Stabstelle Digitalisierung bei der Stadt Moers. Auch der Frauenanteil ist dieses Mal gestiegen. Die jüngste Teilnehmerin war 10 Jahre alt. Besonders beliebt waren der LoRaWan-Workshop und der 3D-Workshop von CAD Schroer. Bei letzterem ging es um digitale Angebote von Museen, die die Teilnehmer selbst programmieren konnten. LoRaWan ist eine neue Funktechnologie, die sich gut für die drahtlose Kommunikation von Sensoren und Schaltern mit Computern und Datenbanken eignet. Dafür hat die Firma IMST ein sogenanntes Gateway gespendet. Gateways ermöglichen die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Systemen (zum Beispiel Netzwerke oder einzelne Rechner). Mit der LoRaWan-Technik können beispielsweise Luftschadstoffe drahtlos gemessen werden. „Ohne die teilnehmenden Firmen wären einige Angebote nicht möglich gewesen", so Bernoth weiter. Besonders erfreulich war für den Experten aber, dass die Bertelsmann Stiftung bereits während des Wochenendes zugesagt hat, den Hackday auch im kommenden Jahr zu unterstützen. Sie finanziert seit dem Start viele Angebote sowie Besuche von Referentinnen und Referenten bei der Veranstaltung.

Martin Gehrt von der Firma IMST (r.) übergibt ein LoRaWan-Gateway als Spende für den diesjährigen Hackday. Stephan Bernoth, Leiter der Stabstelle Digitalisierung bei der Stadt Moers, freut sich über die Unterstützung. (Foto: pst)
Martin Gehrt von der Firma IMST (r.) übergibt ein LoRaWan-Gateway als
Spende für den diesjährigen Hackday. Stephan Bernoth, Leiter der Stabstelle
Digitalisierung bei der Stadt Moers, freut sich über die Unterstützung. (Foto: pst)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.