Führung im Lutherjahr: Eine Gefährliche Liebschaft - Reformation in Moers

Pressemitteilung vom 09.01.2017 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Zur ersten Führung im Lutherjahr lädt das Team des Grafschafter Museums (Kastell 9) am Samstag, 14. Januar, um 15 Uhr ein. Das Thema lautet „Eine Gefährliche Liebschaft - Reformation in Moers und die spanische Besatzung". Am 31. Oktober 1517 hat Martin Luther in Wittenberg die 95 Thesen angeschlagen. Anlässlich des 500. Jubiläums informiert der Rundgang über die Geschichte der Reformation und ihre Folgen in Moers. Der protestantische Graf Adolf von Moers unterstütze die folgenreiche Liebschaft des Kölner Erzbischofs mit einer Stiftsdame. Bald darauf entzündete sich ein Krieg, 1586 besetzen die katholischen Spanier Moers. Bei der Führung erfahren die Teilnehmenden, wie die Grafschaft Moers protestantisch wurde und in die konfessionelle und machtpolitische Auseinandersetzung des Spanisch-Niederländischen Krieges geriet. Dessen Folgen sind heute noch am Moerser Schloss im Moerser Stadtbild erkennbar.

Eintritt: Kinder bis 16 Jahre 1 Euro, Erwachsene 3 Euro und Familien 4,50 Euro

 

Adolf von Neuenahr-Moers unterstützte eine gefährliche Liebschaft. Die Führung durch das Grafschafter Museum am Samstag, 14. Januar, zum Lutherjahr geht näher darauf ein. (Grafik: Grafschafter Museum)
Adolf von Neuenahr-Moers unterstützte eine
gefährliche Liebschaft. Die Führung durch das
Grafschafter Museum am Samstag,
14. Januar, zum Lutherjahr geht näher darauf ein.
(Grafik: Grafschafter Museum)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.