Führung durchs Museum beleuchtet Sonderausstellung „Wählen & Wühlen“


Pressemitteilung vom 08.08.2019 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Zur Führung durch die aktuelle Sonderausstellung lädt das Grafschafter Museum (Kastell 9) am Sonntag, 11. August, um 14 Uhr ein. Sie trägt den Titel „Wählen & Wühlen. Frauen- und Demokratiebewegung am Niederrhein vor 100 Jahren". Wie standen die Frauen damals zum Wahlrecht für alle? Wie gingen sie mit dem erkämpften Recht um? Diese Fragen stehen unter anderem im Fokus der Ausstellung.

Nicht nur das Frauenwahlrecht jährt sich 2019. Mit der Weimarer Verfassung, die am 11. August 1919 unterzeichnet wurde, hatte Deutschland seine erste demokratische Verfassung. Die verfassungsgebende Nationalversammlung, die diese Verfassung beschloss, wurde durch die Wahl am 19. Januar geformt, bei der Frauen zum ersten Mal aktiv und passiv wählen durften. Sie bildete den Anfangspunkt der Weimarer Republik und wurde 1933 mit der Machtergreifung der NSDAP inoffiziell außer Kraft gesetzt. Die Ausstellung ist Teil des Mottojahres NEULAND des niederrheinischen Museumsnetzwerkes.

Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos. Lediglich der reguläre Museumseintritt ist zu entrichten. Eintritt: Familien: 4,50 Euro, Erwachsene 3 Euro, Kinder ab 6 Jahre 1 Euro.

Schwarzweißbild von drei Frauen zum Anfang des 20 Jahrhunderts. Die mittlere Frau hat einen Regenschirm drohend erhoben.

Auf Frauenversammlungen als Rednerin, als Vorstand des Arbeiterrates, als Abgeordnete der Weimarer Nationalversammlung: Die Frauenrechtlerin Lore Agnes mit Clara Zetkin und Mathilde Wurm (v.l.) im Jahr 1920 (Quelle: AdsD / Friedrich-Ebert-Stiftung)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.