Feuerwehrleute jagen am 17. März den Puck

Pressemitteilung vom 02.03.2018 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Voll im Training sind die Teilnehmenden des 2. Blaulichtcups am Samstag, 17. März. Er findet von 9.15 bis 12.45 Uhr in der ENNI.Eiswelt (Filder Straße 140) statt. Rund 70 Feuerwehrleute, Mitglieder des Technischen Hilfswerks und Polizisten jagen nicht zu Einsatzorten oder Verbrecher, sondern beim Eishockey dem Puck nach. Mit dabei sind auch jeweils ein Redaktionsmitglied von Radio KW und Welle Niederrhein. In zehn Teams kämpfen die Spieler um den Pokal. Schirmherr Bürgermeister Christoph Fleischhauer wirft an dem Morgen den ersten Puck ein. „Nach dem Erfolg im letzten Jahr wollten wir die Veranstaltung erneut durchführen. Wir arbeiten als Einsatzkräfte immer gut zusammen und wollen das auch auf dem Eis zeigen", sagt Organisator Frank Vutz, der den Löschzug Hülsdonk leitet.

Feuerwehrleute beherrschen Teamgeist und Fair Play

„Unsere Einsatzkräfte können wieder einmal Teamgeist beweisen und zeigen, dass sie Fair Play beherrschen", freut sich Christoph Rudolph, Leiter der Feuerwehr Moers. Entstanden ist die Idee zu der Veranstaltung bei einer Übung zur Eisrettung in der Eishalle. Der Eintritt ist frei. Gesponsert wird die Veranstaltung von Münstermann Haustechnik, Sparkasse am Niederrhein und Niederrhein-GOLD. Auch der „Grafschafter Schlittschuh Club" -GSC Moers unterstützt die Einsatzkräfte. So verzichten die Vereinsmitglieder auf ihre Trainingszeiten, um die Eishalle den Teilnehmern des Blaulichtcups zur Verfügung zu stellen.

Die Mitglieder der Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr und Mitarbeitende der Hauptfeuerwache spielen sich schon mal warm für den 2. Blaulichtcup am Samstag, 17. März, in der ENNI.Eiswelt.

 

Feuerwehrmänner auf dem Eisfeld

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.