Feministische Lesereihe: Ich bin ja eher so der salzige Typ


Pressemitteilung vom 14.05.2019

Eine Reise durch die Geschichte des Feminismus' präsentiert das Schlosstheater (STM) am Mittwoch, 22. Mai, 19.30 Uhr, im Grafschafter Museum im Moerser Schloss. Passend zur aktuellen Sonderausstellung „Wählen und Wühlen" zur Frauen- und Demokratiebewegung am Niederrhein lässt das STM Stimmen verschiedener Denkerinnen und Denker erklingen.

Sie bestärken oder bestreiten einander laut und leise, voller Wut und voller Freude: Was wurde gesagt, was wird noch gesagt und was muss immer wieder gesagt werden? Im Dezember lasen die Schauspieler Matthias Heße, Larissa Bischoff und Lena Entezami bereits im Pulverhaus feministische Manifeste aus den letzten Jahrhunderten.

Karten sind telefonisch unter 0 28 41 / 8 83 41 10 oder auf www.schlosstheater-moers.de erhältlich.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.