Familien im Norden gehen jetzt ins NaNo


Pressemitteilung vom 26.10.2015 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Erwachsene und Kinder bei der Eröffnung
Bürgermeister Christoph Fleischhauer (r.)
und Detlef Wiecha, Geschäftsführer der
Evangelischen Jugend- und Familienhilfe,
eröffnen das "NaNo". (Foto: pst)

Der Moerser Norden hat einen neuen Anlaufpunkt für Familien. "NaNo" - Nachbarschaft Nord - heißt das Projekt des Sozialraumteams Nord im Jugendamt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Jugend- und Familienhilfe.

Angesprochen sind Familien im Norden Rheinkamps, besonders Eicker Wiesen, Eick und Meerfeld. „Ich freue mich sehr, dass die Stadt und ein kirchlicher Träger hier kooperieren und für den Moerser Norden etwas Tolles auf die Beine stellen", sagte Bürgermeister Christoph Fleischhauer bei der offiziellen Eröffnung am Freitag, 23. Oktober. "NaNo" hat die Räume der ehemaligen Schlecker-Filiale, Reinhold-Büttner-Straße 33, bezogen.

Angebote für Kids und Eltern

Schriftzug NaNo

"NaNo" besteht aus 2 Säulen. „NaNo-Kids" bietet u. a. eine Lerngruppe für Grundschulkinder mit Mittagessen, eine Hausaufgabenbetreuung, Freizeit- und Ferienangebote.

Jeden Nachmittag heißt es "Spielzeit". "NaNo Family" soll Eltern weiterbilden, z. B. in den Themen Gesunde Ernährung, Umgang mit Geld oder Erziehung.

Auch Mütter- und Vätertreffs oder „Wunschoma" gibt es. Die Angebote sind offen für alle.

Kontakt zu NaNo über Telefon 0 28 41 / 3 67 31 03 oder E-Mail.

Kontakt zur Stadt Moers

Bereich Adresse
Allgemeine Anfragen 0 28 41 / 20 10
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
47441 Moers
Kontakt zur Pressestelle

Diese Seite teilen:

.