Entscheidung über die Zukunft des JuNos


Pressemitteilung vom 14.09.2020

In ihrer Sitzung beraten die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses über die Offene Kinderarbeit im Sozialraumteam Ost. Die Verwaltung plant, den Schwerpunkt auf das „Pumpenhaus" in der Donaustraße zu verlegen. Dazu sollen das Konzept und die Öffnungszeiten ausgeweitet werden. Außerdem entscheidet der Ausschuss am Donnerstag, 17. September, um 16 Uhr im Kulturzentrum Rheinkamp (Kopernikusstraße 11) über die Gründung einer Steuerungsgruppe „Offener Ganztag", um eine bessere Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Beteiligten zu ermöglichen. Eine Entscheidung zur Trägerschaft des Jugendzentrums Nord (JuNo) steht auch auf der Tagesordnung. Thematisiert werden zudem die nächsten Schritte bei der Projektplanung des Aktiv- und Skateparks.

Zwei Tage zuvor (Dienstag, 15. September) tagt im Ratssaal im Rathaus ebenfalls um 16 Uhr der Sozialausschuss. Die Mitglieder beraten über die „Innovative Seniorenarbeit" und die Verträge 2021 bis 2023 mit den Trägern der Senioren-Beratungs- und Begegnungszentren. Sie beschäftigen sich außerdem mit der Förderung des Moerser Arbeitslosenzentrums und werden über die Landesinitiative „Endlich ein ZUHAUSE" zur Bekämpfung von Wohnungslosigkeit informiert.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.