Dorsterfeldschule feiert neuen Anbau


Pressemitteilung vom 26.11.2019

Mehrere Personen stehen in einem neuen Klassenraum
Die Klassenräume sind mit Smartboards
anstelle von Schultafeln ausgestattet.
(Fotos: pst)

Mit einem coolen Rap-Song über ihre Schule haben die Mädchen und Jungen der Dorsterfeldschule ihre Gäste am Montag, 25. November, begrüßt. Vertreterinnen und Vertreter aus Schule, Politik, Verwaltung und von den beteiligten Firmen haben die Einweihung des neuen Anbaus der Bildungseinrichtung gefeiert. „Das Gebäude fügt sich sehr gut in die bestehende Struktur ein", freute sich Schulleiter René Klaus in seiner Begrüßungsrede. Er dankte allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Dem Dank konnte sich Bürgermeister Christoph Fleischhauer anschließen. Er würdigte die gute Situation der Stadt beim Zustand der Schulen. „Im Vergleich zu anderen Kommunen haben wir eine stabile Infrastruktur, auf die wir aufbauen können." Den Grund dafür sah Fleischhauer in den planvollen Investitionen der Stadt über die städtische Tochtergesellschaft PRO:SA. 60 Millionen Euro sind vor allem in die Grundschulen geflossen.

Smartboards statt Schultafeln

Abschließend wünschte Fleischhauer viel Erfolg beim Lehren und Lernen in den neuen Räumen. Das aktuelle Bauprojekt wurde als Fördermaßnahme mit Finanzierung durch das Landesprogramm „Gute Schule 2020" durchgeführt. Die Herstellungskosten - ohne Ausstattung - betragen rund eine Million Euro. Die reine Bauzeit lief von August 2018 bis August 2019. Für die Erweiterung waren gemäß der aktuellen Schulbedarfsplanung zusätzlich vier Klassenräume sowie zwei Inklusionsräume erforderlich.

Damit konnte die Dorsterfeldschule ab diesem Schuljahr die 15. Klasse in ihren Räumen aufnehmen. Der Anbau umfasst insgesamt circa 400 Quadratmeter Nutzfläche im Erdgeschoss und Obergeschoss. Die Klassenräume sind neben der regulären Möblierung mit Smartboards anstelle von Schultafeln ausgestattet. Für die Projektleitung war das ZGM zuständig.

Schulleiter René Klaus, Schulrätin Nicole Wardenbach und Bürgermeister Christoph Fleischhauer stehen auf dem Schulhof
Schulleiter René Klaus, Schulrätin Nicole Wardenbach und Bürgermeister Christoph
Fleischhauer freuen sich über den gelungenen Anbau der Dorsterfeldschule. (v.l.)

 

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.