Den „schleichenden Burnout“ vermeiden


Pressemitteilung vom 16.05.2019 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Im alltäglichen Stress fehlt oft ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit, sozialen Kontakten, Bewegung und Selbst-Achtsamkeit. Das ist es aber, was Menschen vor Erschöpfungszuständen bewahrt. In einem Vortrag der vhs Moers - Kamp-Lintfort zeigt der Dozent Rainer Spallek konventionelle und unkonventionelle Lösungswege auf, um einen schleichenden Burnout zu vermeiden.

Die Veranstaltung findet am Montag, 27. Mai, ab 19.30 Uhr im Alten Landratsamt (Kastell 5b) statt. Gelingt die Balance im Alltag, kann das - auch bei großer Arbeitsbelastung - zu einem dauerhaft zufriedenen und harmonischen Leben führen.

Die vhs bittet um telefonische Platzreservierung unter 0 28 41 / 201-565. Mehr Informationen auch auf www.vhs-moers.de.

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.