Bombenfund in Meerbeck/Hochstraß: Sperrung heute ab 17.45 Uhr


Pressemitteilung vom 20.06.2018 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Bombenfund Römerstraße in Moers

Im Rahmen von Kanalbauarbeiten ist in Meerbeck/Hochstraß auf der Römerstraße (Höhe Kirschenallee) eine englische 5-Zentner-Fliegerbombe mit Langzeitzünder entdeckt worden. Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Düsseldorf muss den Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg so schnell wie möglich unschädlich machen. In einem Radius von 500 Metern um die Fundstelle (Sicherheitszone 2) werden alle Straßen heute (Mittwoch, 20. Juni) ab spätestens 17.45 Uhr gesperrt. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die 982 Anwohnerinnen und Anwohner die Sicherheitszone 1 (250 Meter um die Fundstelle) verlassen haben. Bei Bedarf können sie sich im Pfarrzentrum der St. Marien-Kirche (Kirschenallee 50) aufhalten. Mitarbeiter der Stadt sind bereits vor Ort und informieren Betroffene. Bewohner in der Sicherheitszone 2 müssen in ihren Häusern und Wohnungen bleiben sowie Fenster und Türen geschlossen halten. Die Entschärfung dauert voraussichtlich bis 20 Uhr.

Telefonische Anfragen sind unter der Nummer 0 28 41 / 201-600 möglich. Alle Infos auch unter www.facebook.com/stadtmoers.

 

Zum Herunterladen:

Straßenverzeichnis Sicherheitszone 1 (PDF, 39 kB)

Straßenverzeichnis Sicherheitszone 2 (PDF, 50 kB)

Plan von der Sicherheitszone 1 und Sicherheitszone 2  (PDF, 2.000 kB)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.