Ausstellung in der vhs: Mit „Weltethos“ zum Weltfrieden

Pressemitteilung vom 07.06.2018 - Angaben in dieser Mitteilungen sind eventuell nicht mehr aktuell

Wie kann die Menschheit friedlich und gerecht zusammen leben? Die Antwort auf diese Frage lässt sich aktuell im Foyer des Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrums (Wilhelm-Schroeder-Straße 10) finden. Dort ist die Ausstellung der vhs Moers-Kamp-Lintfort zu Hans Küngs Projekt „Weltethos" zu sehen. Unter dem Begriff bündelt der Schweizer Theologe gemeinsame ethische Werte und Prinzipien, die in allen Religionen und philosophischen Traditionen vertreten sind. Die Verständigung auf das „Weltethos" könne zum Weltfrieden führen, so seine These. Die Erkenntnisse des kritischen Querdenkers werden im Rahmen der Ausstellung auf 15 Tafeln ausführlich dargestellt. Besucherinnen und Besucher werden in die untersuchten Religionen und philosophischen Traditionen eingeführt und können sie vergleichen. Der Moerser Pfarrer (im Ruhestand) Dr. Reinhard Schmeer hat die Ausstellung am Dienstag, 5. Juni, mit einer kurzen Einführung eröffnet. „Das Projekt soll den Frieden durch Annäherung und Dialog fördern", sagt er. Die Tafeln sind bis zum 13. Juli ausgestellt. In der Geschäftsstelle der vhs können Interessierte für 2 Euro ein Begleitheft zur Ausstellung kaufen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 Uhr bis 22 Uhr und Samstag von 11 bis 14 Uhr.

 

Ein Mann steht an einem Stehtisch und redet in ein Mikrofon

Dr. Reinhard Schmeer eröffnet die vhs-Ausstellung „Weltethos". (Foto: pst)

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.