ASPU diskutiert über Höchstpannungsleitung und Klimaschutzmaßnahmen


Pressemitteilung vom 16.01.2020

Die von der Firma Amprion geplante Höchstspannungsfreileitung sieht die Stadt Moers kritisch. Im Rahmen der Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren sind die Punkte erläutert. Sie werden Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt (ASPU) am Donnerstag, 23. Januar, diskutiert. Die Verwaltung stellt außerdem mögliche Sofortmaßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung vor. Sie beziehen sich auf die Bauleitplanung. In einem ersten Schritt wurden sechs planerische Anforderungen benannt. Um städtebaulich prägende und erhaltenswerte Bausubstanz der Siedlung zu schützen, beraten die Mitglieder in der Sitzung auch über die Aufstellung eines Bebauungsplans für den Bereich Filder Straße/Zahnstraße. Weitere Themen sind die Neufassung der Stellplatzablösesatzung und die geplanten Straßenbaumaßnahmen. Ein Vertreter der NIAG soll sich den Fragen zum Busverkehr in Moers stellen. Der öffentliche Teil der Sitzung beginnt um 16 Uhr im Ratssaal des Rathauses Moers (Rathausplatz 1).

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.