7. Krimifestival: Moers steht erneut ein „mörderisches“ Jahr bevor


Pressemitteilung vom 04.12.2019

Das Jahr 2020 wird wieder mörderisch in Moers. Zum siebten Mal hat die Bibliothek mit Unterstützung der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein und der „Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens" das „Krimifestival Moers" zusammengestellt. Mit der deutschen Premierenlesung des schwedischen Beststeller-Autors Arne Dahl beginnt es am Samstag, 7. März 2020, in der Kundenhalle der Sparkasse (Ostring 4-5). Dort endet die Reihe auch am Montag, 30. März, mit Volker Klüpfel und Michael Kobr, die aus „Draußen" lesen. „Damit ist die Sparkasse nicht nur ein bewährter Sponsor, sondern erneut ein beliebter Ort für Lesungen", erklärt Bürgermeister Christoph Fleischhauer. Insgesamt 15 Veranstaltungen an elf Orten in der ganzen Stadt sind in den gut drei Wochen zu erleben. „Die Lesungen finden beispielsweise im Tierheim, in einem Yoga-Zentrum oder einer Weinhandlung statt. Auch diese Auswahl zeichnet das Krimifestival Moers aus." Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein, ergänzt: „Eine diesmal noch engere Verzahnung mit Moers trägt das Festival weiter in die Stadt und unter die Menschen."

Internationale Bestseller-Autoren und „Daniel Craig"

Arne Dahl startete 2016 eine neue Krimireihe um das Ermittlerduo Berger & Blom, die ihm international großen Erfolg einbrachte. „Vier durch vier" ist der vierte Fall. Daraus liest Dahl fünf Tage nach der deutschen Veröffentlichung, begleitet von der Journalistin Antje Deistler und Frank Wickermann vom Schlosstheater Moers. Mit Klaus-Peter Wolf konnte das Bibliotheks-Team wieder einen deutschen „Krimi-Star" verpflichten. Seine Ostfriesenkrimis stehen regelmäßig auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. In Moers präsentiert er „Ostfriesenhölle". Vor 25 Jahren veröffentlichte Horst Eckert sein erstes Buch. Es folgten zahlreiche preisgekrönte Kriminalromane. Sein neuer Politthriller „Im Namen der Lüge" ist Teil der Reihe um den Düsseldorfer Hauptkommissar Vincent Che Veih. Mit Jens Henrik Jensen kommt ein weiterer Gast aus Skandinavien. Der Däne stellt „Lupus" vor, eine Fortsetzung seiner erfolgreichen „Oxen-Trilogie". Er bringt als deutsche Stimme Dietmar Wunder alias Daniel Craig (u. a. James Bond) mit. Am Niederrhein besonders bekannt ist das deutsch-niederländische Duo Thomas Hoeps und Jac. Toes. Sie haben „Die Cannabis-Connection" im Gepäck. Alle Autoren und Termine unter http://krimifestival-moers.de.

Kleines Festival mit großer Wirkung

1.650 Besucherinnen und Besucher kamen zum letzten Krimifestival im Jahr 2018. Damit waren alle Veranstaltungen ausverkauft. „Und das teilweise schon nach wenigen Tagen", berichtet Ursula Friebel von der Bibliothek Moers. „Das zeigt uns, dass sich die Reihe etabliert hat." Kollegin Almut Pleines ergänzt: „Wir werden schon seit Monaten immer wieder nach Karten gefragt. Jetzt freuen wir uns, dass wir mit dem Verkauf startet können." Für die beiden Organisatorinnen beginnen nun die turbulentesten Wochen des Jahres. „Natürlich werden sie vom gesamten Bibliotheks-Team unterstützt", versichert Leiterin Ursula Wiltsch. „Wir alle freuen uns auf das Krimifestival." Das kann der Erste Beigeordnete und Kulturdezernent Wolfgang Thoenes nur unterschreiben. „Es ist ein kleines Festival mit großer Wirkung. Moers hat sich in der Krimi-Szene längst einen Namen gemacht."

Karten für alle Veranstaltungen sind ab Samstag, 7. Dezember, im Vorverkauf erhältlich bei der Bibliothek Moers, Wilhelm-Schroeder-Straße 10, Telefon 0 28 41 / 201-753.

 

Bei dem Bild handelt es sich um ein Gruppenfotos. Auf diesem Auschnitt sind Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Ursula Wiltsch und Ursula Friebel von der Bibliothek sowie Carmen Müller und Giovanni Malaponti von der Sparkasse. Außerdem sind der Kulturdezernet Wolfgang Thoenes und Frau Doktor Bonzena Badura zu sehen. Frau Wiltsch hält ein Plakat des Krimifestivals Moers in den Händen. Auf dem Plakat ist die Zeichnung eines Mannes abgebildet. Er blickt schockiert in Richtung des linken Randes des Plakats. Alle auf dem Foto halten Bücher in ihren Händen.
Stellten das Programm des 7. Krimifestivals vor (v.l.n.r.):
Ursula Wiltsch (Bibliothek), Bürgermeister Christoph
Fleischhauer, Almut Pleines (Bibliothek), Giovanni
Malaponti und Carmen Müller (beide Sparkasse),
Ursula Friebel (Bibliothek), Kulturdezernent
Wolfgang Thoenes und Dr. Bozena Badura
(Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens).

Kontakt zur Pressestelle

Name Kontakt
Klaus Janczyk 0 28 41 / 201-336
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.104
Thorsten Schroeder 0 28 41 / 201-338
Rathaus Moers, Rathausplatz 1
Raum 1.100

Diese Seite teilen:

.