Von Landschaften und Konflikten: Armenien - Bergkarabach - Georgien

19.10.2020

Eigentlich eine idyllische Berglandschaft, aber immer öfter Schauplatz schwerer Kämpfe mit vielen Toten und Verletzten: der Kaukasus. Sozialwissenschaftler Rainer Spallek war fünf Wochen lang in Armenien, Bergkarabach und Georgien unterwegs. Im Rahmen eines Vortrags an der vhs Moers - Kamp-Lintfort erzählt er am Montag, 2. November, davon - Fotos inklusive. Ab 19.30 Uhr berichtet er im Alten Landratsamt (Kastell 5) von seinen Erlebnissen in der Konfliktregion - geprägt von Unabhängigkeitsbestrebungen und Bürgerkriegen. In Armenien zeugen Klöster und Kirchen von einer uralten christlichen Tradition. Der Referent war dort auch am Berg Ararat, der für Armenier ein Ort der Sehnsucht ist. Der Völkermord ist ein weiteres Thema sowie ein Besuch im Genozid-Museum. Mit Bildern aus Jerewan, Tbilissi/Tiflis und Stepanakert werden die drei Hauptstädte vorgestellt.

Die vhs bittet um telefonische Reservierung unter 0 28 41 / 201-565. Mehr Informationen auch online auf www.vhs-moers.de.