Haltverbote, Glas- und Jugendschutzkontrollen beim Nelkensamstagszug

13.02.2020

Auch beim diesjährigen Nelkensamstagszug am 22. Februar gelten an vielen Stellen wieder besondere Regeln. Die Innenstadt befindet sich spätestens ab 13.30 Uhr fest in Narrenhänden. Auf der gesamten Zugstrecke und auf dem Friedrich-Ebert-Platz gilt daher bereits ab 8 Uhr absolutes Haltverbot. Auf der Diergardt-, Augusta-, Filder und Essenberger Straße, „An der Berufsschule" und auf der Walpurgisstraße wird dies ebenfalls so sein. Ab 11.30 Uhr sollten Autofahrer die Innenstadt komplett meiden. Wegen einer Baustelle in der Römerstraße ist die Zufahrt in die Innenstadt nicht möglich. Autofahrer, die vom Autobahnzubringer kommen, können nur Richtung Scherpenberg abbiegen. Die Busse der NIAG fahren von 12 bis ca. 17.30 Uhr Umleitungen. Der Nelkensamstagszug startet um 13.30 Uhr in Duisburg-Hochheide und wird in Moers über die Homberger, Klever, Wilhelm-Schroeder-Straße und Unterwallstraße bis zur Hülsdonker/Repelener Straße geführt.

Kein Glas - Alkohol nicht an Jugendliche

Das Glasverbot beim Nelkensamstagszug ist seit Einführung im Jahr 2009 ein wichtiger Beitrag für die Sicherheit der Närrinnen und Narren. Es gilt für den Abschnitt Kreisverkehr Homberger/Ernst-Holla-Straße bis Wilhelm-Schroeder-Straße/Neuer Wall. Es wird entsprechend beschildert und von rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kontrolliert. Sie bieten auch kostenlose PET-Flaschen zum Umfüllen an. Zudem führt das Jugendamt Jugendschutzkontrollen durch. Hochprozentiges ist für Minderjährige verboten.

Karneval in Moers.
Damit der Nelkensamstagszug am 22. Februar ab 13.30 Uhr sicher durch
die Straßen kommt, gibt es an vielen Stellen bereits ab dem Morgen Haltverbote.