Geschlechtergerechtigkeit im fairen Handel

15.08.2022

Wie sieht es mit der Gleichstellung der Geschlechter im fairen Handel aus? Über dieses Thema können sich Interessierte am Freitag, 26. August, aus erster Hand informieren. Von 15 bis 16.30 Uhr sind zwei kolumbianische Kaffee-Produzentinnen in der vhs Moers an der Wilhelm-Schroeder-Straße 10 zu Gast. Ilba Camacho und Mildred Niebles Jimenez arbeiten in der Kaffeekooperative Red Ecolsierra, die für den ‚Pottkaffee' anbaut. Ilba Camacho übernahm 2010 die Kaffeefarm ihres Vaters und begann, sich mit dem Anbau zu beschäftigen.

Die Verbindung von nachhaltiger Produktion und Umweltschutz, die von Red Ecolsierra gefördert wird, begeisterte sie. Als Mitglied der Integrationskommission setzt sich Camacho für die Partizipation von Frauen, Jugendlichen und älteren Menschen ein. Mildred Niebles Jimenez ist die Tochter eines der Gründer von Red Ecolsierra und seit ihrer Kindheit mit dem Kaffeeanbau vertraut. 2003 übernahm sie den Einkauf und die Organisation der Vorratshaltung und inzwischen leitet sie die Qualitätskontrolle bei Red Ecolsierra. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der fairen Metropole Ruhr und dem Weltladen Moers.

Anmeldungen für die kostenlose Veranstaltung sind unter 0 28 41 / 201-565 und www.vhs-moers.de möglich.

 

Mehrere Personen und Kaffeebohnen.
(Foto: Red Ecolsierra)