Den „digitalen Burnout“ vermeiden

29.10.2019

Smartphones sind eine äußerst hilfreiche Erfindung und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Durch sie ist es möglich, schnell auf eingehende Nachrichten zu reagieren, mit Freunden in Kontakt zu bleiben, E-Mails zu beantworten oder um Langeweile zu vertreiben. Aber der hohe Konsum hat auch Folgen.

Zu diesem Thema gibt es am Mittwoch, 6. November, ab 19 Uhr einen Vortrag in der vhs Moers (Wilhelm-Schroeder-Straße 10). Es geht unter anderem auch um den „digitalen Burnout". Ziel ist, den „Handy-Stress" zu reduzieren und die Smartphone-Nutzung auf ein gesundes Maß zu bringen.

Die vhs bittet um telefonische Anmeldung unter 0 28 41 / 201-565.