Bürgermeister Fleischhauer dankte jungen Müllsammlern

10.10.2019

„Es ist einfach doof, wenn man den Müll von anderen Menschen wegräumt." Aber, da waren sich Mieke (10), Timo (7), Sophie, Hanna und Pauline (alle 10/v.l., Foto: pst) einig: Das war nötig und hat sich gelohnt! Im Spätsommer hatten die Schüler gemeinsam mit Beate Adali-Tersteegen spontan „bei gefühlten 40 Grad" an der Krefelder Straße und Steinbrückenstraße Müll gesammelt. Sechs Säcke in gut einer Stunde! Bürgermeister Christoph Fleischhauer erfuhr von der Aktion und hat die fleißigen Müllsammler jetzt besucht. „Auch, wenn das blöd ist, aber nur so kann man was bewegen. Wenn man mit gutem Beispiel vorangeht", sagte er. „Ich kann nur Danke sagen. Macht weiter so!"

Mieke (10), Timo (7), Sophie, Hanna und Pauline (alle 10/v. l., Foto: pst)