Besser als ein Krimi: Moers erleben

23.10.2020

Auf dem Sofa einen Krimi ansehen kann jeder. Aber echte, spannende Storys über Moers bei einem Nachtspaziergang erleben, das können nur die Teilnehmenden der Stadtführung am Freitag, 6. November. Ab 19 Uhr werden mit Erika Ollefs alte Geschichten wieder lebendig. Bei einem Spaziergang durch Tore und Gassen zu alten Gemäuern erzählt sie von den Nachtwächtern aus früheren Zeiten als Moers noch eine befestigte Stadt war. Start der „Nachtwächterführung" ist am Denkmal Friedrich I. am Neumarkt.

Spaziergang mit Kulturellem und Geschichtlichem

Wer bevorzugt, bei Tageslicht durch die Innenstadt zu spazieren, sollte sich dem „Rundgang durch die Altstadt" mit Anne-Rose Fusenig anschließen. Bei der vielseitigen Führung am Sonntag, 8. November, durch die Moerser Gassen erfahren Kulturinteressierte mehr über die Geschichte der Grafenstadt. Diese wurde einst belagert und von der Pest heimgesucht. Welche Rolle Römer, Spanier, Preußen und Franzosen gespielt haben, wird auch geklärt. Die Gruppe trifft sich um 11 Uhr am Alten Landratsamt (Kastell 5).

Spannende Geschichten auf dem Wall

Spannung gibt es nochmal am Mittwoch, 11. November. Die Stadtführung „Geheimnisvoller Festungsbau" dreht sich um die Zeit des niederländischen Königshauses in Moers. Der Wall mit großem Wassergraben und Bastionen hat die Stadt bereits 1609 umgeben. Prinz Moritz von Oranien hat Moers damals regiert. Vertreten wurde er in allen Angelegenheiten von Alexander von Schweichel. Anne-Rose Fusenig führt, verkleidet als seine Frau Johanna von Schweichel (Foto: privat), auf der Befestigungsanlage entlang um die heutige Moerser Altstadt und erklärt währenddessen mehr zur Kulturhistorie. Am Ende des Rundgangs besteht die Möglichkeit für ein gemeinsames Abendessen. Los geht es um 15 Uhr an der SCI-Volksschule (Hanns-Albeck-Platz 2).

Bei den Stadtführungen gelten die momentanen Pandemieregeln wie Abstand halten oder das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zehn Personen begrenzt. Die Kontaktdaten werden erfasst und vier Wochen sicher aufbewahrt. Besonders wichtig ist aktuell die verbindliche Anmeldung bei der Stadtinfo/Moers Marketing, Kirchstraße 27a/b, Telefon 0 28 41 / 88 22 6-0. Die Teilnahme an der Führung „Geheimnisvoller Festungsbau" kostet 7 Euro, mit Essen 15 Euro. Die Führung durch die Altstadt bei Tag oder Nacht kostet 5 Euro.

 

Eine Frau ist altertümlich gekleidet.