Arbeiten auf der „Horten-Brache" haben begonnen

18.07.2019

Für den Technischen Beigeordneten der Stadt Moers Thorsten Kamp wird jetzt eine „Wunde im Herzen der Stadt" geschlossen. Gemeint ist die „Horten / C&A-Brache" am Kreisverkehr Homberger Straße. Das Immobilienunternehmen Dereco aus Köln hat nun die Baugenehmigung der Stadt Moers erhalten. Mit dem Abriss der Keller wurde bereits begonnen. Bis Sommer 2021 sollen auf dem 6.360 Quadratmeter großen Grundstück insgesamt 139 Mietwohnungen mit Balkon oder Terrasse entstehen. Knapp 900 Quadratmeter sind für Einzelhandel im Erdgeschoss an der Homberger Straße vorgesehen. Auf dem grünen Innenhof wird ein Spielplatz gebaut. Die Autos können in einer Tiefgarage abgestellt werden. 200 Fahrradstellplätze stehen ebenfalls zur Verfügung. Dereco investiert rund 45 Millionen Euro. Ursprünglich war an dieser Stelle ein Shopping-Center geplant. Nach dem Tod der Projektentwicklerin wurden die Pläne geändert. „Aus Stadtentwicklungssicht ist das die bessere Variante", erläutert Thorsten Kamp. David Noll, Mitglied der Dereco-Geschäftsführung, lobte die „sehr erfreuliche Zusammenarbeit mit Verwaltung und Politik".

So soll in rund zwei Jahren die Brachfläche aussehen. (Montage: Dereco)
So soll in rund zwei Jahren die Brachfläche aussehen. (Montage: Dereco)