Landeshilfe für sehbehinderte Menschen

Hochgradig sehbehinderte Menschen erhalten auf Antrag zum Ausgleich der durch die Sehbehinderung bedingten Mehraufwendungen eine Hilfe von monatlich 77 Euro.

Voraussetzung hierfür ist:

  • Eine Antragstellung.
  • Ein Mindestalter von 16 Jahren.
  • Das bessere Auge weist mit Gläserkorrektur ohne besondere optische Hilfsmittel eine Sehschärfe von nicht mehr als 5 % oder eine gleichwertige Einschränkung auf.
  • Es werden keine entsprechenden Leistungen nach bundes- oder landesrechtlichen Vorschriften bezogen.

Die Leistung wird nur auf Antrag gewährt.

Zuständig hierfür ist der Landschaftsverband Rheinland, 50663 Köln.

Es erleichtert die Bearbeitung, wenn der Antragsteller / die Antragstellerin das entsprechende Formular verwenden.

Das Formular ist außer beim Landschaftsverband Rheinland auch bei der Stadt Moers, Rathaus Moers, Rathausplatz 1, Zimmer E.152 zu erhalten. Dort wird Ihnen auch Hilfestellung beim Ausfüllen des Formulars gegeben.

Für den Antrag benötigen Sie eine augenfachärztliche Bescheinigung.

Die Leistung wird unabhängig von Einkommen und Vermögen gezahlt. Sie wird bei anderen Sozialleistungen (zum Beispiel Wohngeld, Arbeitslosenhilfe, Sozialhilfe) nicht als Einkommen gewertet.

Maßgebend für den Leistungsbeginn ist der Monat des Antragseingangs.

Kontakt & Ansprechpartner

Frau Galka
Telefon: 0 28 41 / 201-836
E-Mail: B.Galka@Moers.de
Frau Gebauer
Telefon: 0 28 41 / 201-848
E-Mail: P.Gebauer@Moers.de
FD 7.1 Fachdienst 7.1 - Betreuung, Rente, Pflege und Teilhabe
Anschrift: ,  
Telefon: Die Telefonnummern der zuständigen Mitarbeitenden finden Sie in den jeweiligen <a class="intern" href="#Dienstleistungen">Dienstleistungen</a>.
E-Mail: Soziales@Moers.de